LIPOFILLING IM GESICHT

Die Gesichtsverjüngung sollte das Gesichtsoval wieder herstellen, den Blick verjüngern, die Audrucksfalten mildern und die Qualität der Gewebe verbessern.

Dafür wird die regenerative Eigenschaft des Fettgewebes ausgenutzt, da sich zwischen den Fettzellen auch Stamm- oder Mutterzellen und der Stroma-Fraktion-Kreislauf befinden.

Das Fett wird, mit einer Spritze und einer speziell für die Fettgewinnung multiperforierte Minikanüle, bei niedrigem Druck abgesaugt. Das abgesaugte Fett wird dann mit einer Ringer-Lactat-Lösung gewaschen und Microfat genannt. Das Microfat kann mit einer Mikrokanüle injiziert werden. Wird das Fett mit einer Spritze injiziert, bekommt es den Namen Snif (die Abkürzung steht für single needle injection fat und wurde zum ersten Mal in unserem Buch über Liposkulptur "Liposucción en Cirugía Plástica y Estética". ED. Salvat beschrieben). Wird dieses Fett 30 Mal von einer Spritze zu einer anderen übertragen, verflüssigt es sich und wird zur Emulsion. Diese Technik wurde von uns beschrieben und wird zur Füllung sehr oberflächlicher Strukturen benutzt und zur Verbesserung der Qualität der Haut durch eine Mesoplastik. Andere Autoren filtern es und nennen es dann Nanofat. Jedoch gehen bei diesem Vorgang die Kollagenfasern verloren, die für die Füllung der Mikrofalten sehr nützlich sind.

Negativer Vektor - Ohren und Wangenknochen
Liegen eine Wangenatrophie, ein sehr langes unteres Augenlid, stark markante Augenringe und ein abgeflachtes Gesichtsoval vor, bezeichnet man dies als einen Negativen Gesichtsvektor. Dies kann angeboren oder durch Alterung entstanden sein.
Nach einer ausführlichen Anamnese wird, wenn nötig, eine Blepharoplastik durchgeführt. Danach werden die Augenringe und der Tränenkanal mit der Fettemulsion, die mit einer Mikrokanüle injiziert wird, behandelt. Im nächsten Schritt wird ein sogenanntes Wangenlipofilling durchgeführt, indem man mit einer 1.6mm Kanüle, 7-12cc Microfat im Wangenbereich beider Seiten durch gekreuzte Tunnel injiziert.

Augenbrauenzwischenraum
Die Falten im Augenbrauenzwischenraum können fälschlicherweise jähzornig wirken. Das Stirnrunzeln der Muskeln corrugator supercilii und procerus kann viele Gründe haben. Viele davon im Zusammenhang mit dem Sehvermögen. Die Behandlung besteht darin, die Kontraktion dieser Muskeln zu hemmen (Injektion von Botulinumtoxin oder die Resektion mittels Endoskopie oder über das obere Augenlid) und die Falten zu füllen. Dafür benutzen wir die Fettemulsion, die mit einer Mikrospritze in die Dermis injiziert wird, und subdermalen Snif.

Schläfenbereich
Im Schläfenbereich kann sich durch Gewebsatrophie eine Einsenkung bilden. Diese wird mit gekreuzten Microfat-Injektionen gefüllt.

Laterale Augenbraue
Um die Augenbraue zu heben, führen wir im äußeren Drittel der Augenbrauen eine Snif-Injektion durch, seitlich der Gefäße und dem nervus supraorbitalis und oberhalb des Augenhöhlenrandes.

Lippe
Die Oberlippe wird mit dem Alter länger, das Lippenrot blasser und der Philtrumsrand weniger ausgeprägt.

Wir vermeiden  exzessive Lippenfüllungen. Um die Oberlippe jünger aussehen zu lassen, injizieren wir, entlang dem Cupidobogen, subdermalen Snif. Danach injizieren wir intramuskuläres Snif, um den Philtrumsrand wieder zu formen.

In der Unterlippe folgen wir auch der Haut-Schleimhaut-Grenze an der Mitte entlang.
Zeigt die Patientin senktrechte Linien (Streifencode) vor, füllen wir diese mit subdermalem Snif. Sind sie sehr betont, bevorzugen wir eine vorherige Laser oder Dermabrasionsbehandlung.

Nasolabialfalten
Herunterhängende Wangenknochen verursachen laterale Vertiefungen, die man Nasolabialfalten nennt. Die Behandlung dieser Vertiefungen besteht aus longitudinalem subdermalen Snif und subdermalen Snif mit mehreren transversalen Anwendungen.

Marionettenfalten
Die Falten neben den Mundwinkel der Unterlippe werden genauso wie die Nasolabialfalten behandelt: eine longitudinale Snif Auftragung für die Faltenfüllung und eine transversale subdermale Snif Auftragung um die Entstehung der Falte zu verhindern.

Mesoplastik
Im Wangen- und Schläfenbereich können aufsteigende Spannungsspalten modelliert werden, um die Hautqualität zu verbessern. Diese werden mittels Fettemulsion durch dermale Mikroinjektionen kreiert, da sich im Fettgewebe Stammzellen, Mutterzellen und der Stroma-Fraktion-Kreislauf befinden. Man kann auch Vitamine und/oder durch ClCa++  stimulierte Thrombozyten hinzufügen.

Diese Techniken der Gesichtsverjüngung sind sehr nützlich, da sie die Qualität der gealterten Gesichtsgewebe verbessert. Man kann sie auch im Zusammenhang mit anderen Chirurgischen Eingriffen anwenden. Diese müssen jedoch konservativ sein und ohne großen Ablösungen durchführbar sein, um die Vitalität dieser Transplantate nicht zu gefährden. Diese Techniken wurden von uns veröffentlicht: :”Atlas of Minimal Invasive Facelift:Facial Rejuvenation with Volumetric Lipofilling. Serra-Mestre,J.Mª.,Serra-Renom, J.Mª. Ed. Springer-Verlag”.